Sturmgebet durch 9 Tage zu den heiligen Engel

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sturmgebet durch 9 Tage zu den heiligen Engel ist ein inständiges Gebet an neun hintereinanderfolgenden Tagen, um die Fürbitte der heiligen Engel zu erlangen.

Allmächtiger, ewiger, dreieiniger Gott! Ehe wir deine Diener, die heiligen Engel, beschwören, fallen wir vor dir auf die Knie nieder und beten dich an, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Du seist gelobt und gepriesen in Ewigkeit! Alles, was du geschaffen, möge dich anbeten und lieben und dir dienen, du heiliger, starker, unsterblicher Gott!

Auch du, Maria, Königin der Engel, nimm unser Flehen zu deinen Dienern gnädig an und leite es weiter, du Mittlerin der Gnaden, zum Thron des Allerhöchsten, auf dass wir Gnade, Rettung und Hilfe finden. Amen.

Ihr großen, heiligen Engel, ihr seid uns von Gott zu unserem Schutz und zu unserer Hilfe gegeben.

Wir beschwören euch im Namen des dreieinigen Gottes - eilet, uns zu helfen!

Wir beschwören euch im Namen des kostbaren Blutes unseres Herrn Jesus Christus

Wir beschwören euch im allvermögenden Namen Jesu

Wir beschwören euch durch alle Wunden unseres Herrn Jesus Christus

Wir beschwören euch durch alle Martern unseres Herrn Jesus Christus

Wir beschwören euch durch das heilige Wort Gottes

Wir beschwören euch durch das Herz unseres Herrn Jesus Christus

Wir beschwören euch im Namen der Liebe Gottes zu uns Armen

Wir beschwören euch im Namen der Treue Gottes zu uns Armen

Wir beschwören euch im Namen der Barmherzigkeit Gottes zu uns Armen

Wir beschwören euch im Namen Mariä, der Königin des Himmels und der Erde

Wir beschwören euch im Namen Mariä, eurer Königin und Herrin

Wir beschwören euch im Namen Mariä, der Mutter Gottes und unserer Mutter

Wir beschwören euch bei eurer eigenen Seligkeit

Wir beschwören euch bei eurer eigenen Treue

Wir beschwören euch bei eurem Kämpfertum für das Reich Gottes

Wir beschwören euch - decket uns mit eurem Schilde

Wir beschwören euch - schützet uns mit eurem Schwert

Wir beschwören euch - leuchtet uns mit eurem Lichte

Wir beschwören euch - rettet uns unter den Schutzmantel Mariens

Wir beschwören euch - bergt uns im Herzen Mariens

Wir beschwören euch - legt uns in die Hände Mariens

Wir beschwören euch - zeigt uns den Weg zum Tor des Lebens; dem geöffneten Herzen unseres Herrn

Wir beschwören euch - geleitet uns sicher zum himmlischen Vaterland

All ihr neun Chöre der seligen Geister - eilet, uns zu helfen

Ihr Engel des Lebens

Ihr Engel der Kraft des Wortes Gottes

Ihr Engel der Liebe

Ihr unsere besonderen, uns von Gott gegebenen Begleiter

Heiliger Erzengel Michael, du Fürst der himmlischen Heerscharen, du Besieger des höllischen Drachen, du hast von Gott die Kraft und die Macht erhalten, durch die Demut den Hochmut der Mächte der Finsternis zu vernichten! Wir beschwören dich, verhilf uns zu einer wahren Demut des Herzens, zu einer unerschütterlichen Treue, den Willen Gottes immer zu erfüllen, zu einem Starkmut in Leid und Not. Hilf uns zu bestehen vor dem Richterstuhle Gottes.

Heiliger Erzengel Gabriel, du Engel der Menschwerdung, du getreuer Bote Gottes, öffne unsere Ohren auch für die leisen Mahnungen und Lockrufe des liebenden Herzens unseres Herrn. Sei uns immer vor Augen, wir beschwören dich, dass wir das Wort Gottes recht verstehen, ihm nachgehen und gehorchen und das vollbringen, was Gott von uns will. Verhilf uns zu einer wachen wachen Bereitschaft, dass uns der Herr, wenn er kommt, nicht schlafend finde.

Heiliger Erzengel Raphael, du Liebespfeil und Arznei der Liebe Gottes! Verwunde, wir beschwören dich, unser Herz durch die brennenden Liebe und lasse diese Wunde nie heilen, damit wir auch im Alltag immer auf dem Weg der Liebe bleiben und durch die Liebe alles überwinden.

Helft uns, ihr großen heiligen Brüder, Mitknechte vor Gott. Schütztet uns vor uns selbst, vor unserer eigenen Feigheit und Lauheit, vor unserer Ichsucht und Habsucht, vor unserem Neid und Misstrauen und unserer Gier nach Sattwerden, Annemlichkeiten und Anerkanntsein. Löst uns von den Fesseln der Sünde und Anhänglichkeit an Irdisches. Nehmt uns die Binde von den Augen, die wir uns selber umgetan haben, damit wir die Not um uns nicht zu sehen brauchen und geruhsam uns selbst betrachten und bemitleiden können. Setzt uns den Stachel der heiligen Unruhe nach Gott in unser Herz, damit wir nicht aufhören, Gott zu suchen in Sehnsucht und Reue und Liebe.

Helft uns im Kampe mit den Mächten der Finsternis, die uns heimlich umschleichen und bedrängen.

Helft uns, dass niemand von uns verlorengehe und wir einmal jubelnd in ewiger Seligkeit vereint seien. Amen.

Quelle