Mitra

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weihbischof Athanasius Schneider ORC von Karaganda mit Mitra und Stab

Mitra (auch Inful genannt) ist eine liturgische Kopfbedeckung des Papstes, der Kardinäle, Bischöfe und andere dazu berechtigte Prälaten z.B. Äbte. Sie besteht im lateinischen Ritus heut aus zwei oben spitz zulaufenden biegsamen, mit Stoff überzogene Platten, die an den Seiten zusammengenäht und innen durch Futter miteinander verbunden sind. An der hinteren Platte sind zwei über die Schultern herabfallende Schleifen angebracht. Vor dem Aufsetzen muss die Mitra durch einen Druck von beiden Seiten erst geöffnet werden. Man unterscheidet die einfache Mitra (simplex) aus ganz weißer Seide oder weißem Linnen, die golgewirkte Mitra (auriphrygiata) aus Goldbrokat oder leichtverziertem weißem Stoff und die kostbare Mitra (pretiosa) mit reichen Stickereien und Perlenschmuck. Mitra und Stab sind das Wesentlichste der Pontifikalinsignien.

Literatur