Christiana-Verlag

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Christiana Verlag)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christiana Verlag.jpg

Der Christiana Verlag ist ein schweizer Buchhandel, der von Arnold Guillet 1948 gegründet wurde. Am 1. Januar 2011 übernahm der Fe Medienverlag den Christiana Verlag. Er wird neue Titel unter dem Namen Christiana herausbringen. Das operative Geschäft des Verlags wurde von Stein am Rhein in der Schweiz, nach Kißlegg in Deutschland verlegt.[1] Es erschienen bis 2010 mehr als 1300 verlagseigene Titel neben zahlreichen Lizenzausgaben fremdsprachiger Originalausgaben.

Inhaltsverzeichnis

Verlagsprogramm

Der Christiana-Verlag ediert aus dem Blickwinkel der christlichen Weltanschauung Werke der Theologie, Philosophie und Mystik, der Naturwissenschaft und der Naturheilkunde.

Werke der Mariologie (Lehre über die Gottesmutter Maria), Hagiographie (Heiligenleben), Eschatologie (Lehre von den letzten Dingen), Dämonologie (Lehre über gefallene Engel) und Exorzismus, stigmatisierte Heilige sowie Arme Seelen im Fegfeuer, bilden einen besonderen Schwerpunkt im Verlagsprogramm.

Bei der Naturheilkunde steht Hildegard von Bingen im Vordergrund. Es gibt ein Segment "Kinder- und Jugendbücher".

Bei den sämtliche Werken von Anna Katharina Emmerich in sechs Bänden, geht es vor allem um das Leben Jesu, Maria und Josef, die Lehrjahre Jesu, Kreuzigung und Auferstehung geht (Mit kirchlicher Druckerlaubnis) und ihre Visionen als Taschenbuchausgabe in vier Bänden. Das Werk von Maria von Agreda: Die mystische Stadt Gottes wird als Taschenbuchausgabe in acht Bänden herausgegeben. (Die Bücher des "Immaculata Verlags" [2] sind beim Christiana Verlag zu beziehen).

Zum Verlagsprogramm gehören auch 11 Enzykliken, Briefe und Apostolische Schreiben von Papst Johannes Paul II..

Eine von Ferdinand Holböck begonnenen Reihe heisst: "Die neuen heiligen der katholischen Kirche". Dort sind alle Seligen und Heiligen beschrieben, die seit 1978 bis 1995 selig- oder heiliggesprochen wurden. Sie wird von Stefan Wirth fortgeführt.

Geschäftsführer

Autoren

Zu seinen Autoren gehören unter anderem: Manfred Balkenohl, Christoph Casetti, Elisabeth Becker, Siegfried Ernst, Otto Gillen, Gottfried Hertzka, Ferdinand Holböck, Reinhold Ortner, Wolfgang Kuhn, Georg May, Christa Meves, Leo Scheffczyk, Georg Siegmund, Max Thürkauf, Lisl Gutwenger, Ida Lüthold-Minder, Klaus Gamber, Stefan Wirth.

Die Hauszeitung "Timor Domini"

Timor Domini.jpeg

Die verlagseigene Quartalsschrift Timor Domini erschien seit 1972 viermal jährlich und bietet kirchliche Informationen, vor allem aus der römisch-katholischen Kirche. Daneben wurden auch aktuelle Themen wie Zölibat, Priester tum der Frau, Sakramente (Eucharistie, Beichte) und pastorale Fragen aufgegriffen. Seit der Ausgabe 1/2008 erscheint der "Timor Domini" in neuem Gewand - vierfarbig und in Magazinform - hat auch jede Ausgabe ein besonderes Schwerpunktthema. Die gedruckte Ausgabe kann online bestellt werden.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Fe-Medienverlag übernimmt Christiana-Verlag Kath.net am 23. November 2010
  2. http://immaculata.ch/verlag/