Heiligtum der Immakulata, Washington

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: UNIQ63e3e3eb739f654f-geo-00000000-QINU

Das Heiligtum der Immakulata in Washington, D.C. (USA), engl. National Shrine of the Immaculate Conception, ist ein vor rd. 90 Jahren (Grundsteinlegung 1920, Einweihung Ostersonntag, 23. April 1924) in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten errichtetes Marienheiligtum, das der dortigen katholischen Universität zugeordnet ist. Die Unbefleckte Empfängnis ist katholischerseits die Patronin von Nordamerika. Papst Johannes Paul II. erhob die größte katholische Kirche der USA 1990 zur Basilika. Sie ist aber nach wie vor nicht die Kathedrale von Washington (D.C.).

In der Krypta des National Shrine wird seit 1968 auch die letzte Tiara, die Papstkrone von Paul VI., aufbewahrt. Nach einer Ausstellungsreise durch die USA, die Spenden für die Armen erbrachte, wurde sie hier dauerhaft untergebracht.

Papst Benedikt XVI. ehrte das Heiligtum am 16. April 2008 durch seinen Besuch. Im Anschluss an die Vesper hielt er eine programmatische Ansprache an die ca. 350 US-Bischöfe und stand auch Fragen aus ihren Kreisen dann Rede und Antwort.

Weblinks

Meine Werkzeuge