Sixtus II.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der hl. Sixtus II. (* in Athen in Griechenland (?); † 6. August 258 in Rom),(ein viel verehrter Märtyrer, war vom 30. August (?) 257 bis zum 6. August 258 Papst und Bischof von Rom. Griechischer Gelehrter und Philosoph und Märtyrer

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Namensdeutung

Name welcher auf griechisch übersetzt Xystus heißt bedeutet: der Glatte

Biografie

Er beauftragte den Hl. Laurentius mit der Verwaltung des Kirchenvermögens. Unter schwierigen Verhältnissen versuchte er eine Aussöhnung zwischen der Kirche Roms und der Karthagos in der Auseinandersetzung, ob die Ketzer wiedergetauft werden sollten oder nicht, und verfolgte eine tolerante Haltung gegenüber dem Bischof von Alexandrien, Dionysius, der für die Wiederholung der Taufe für die bekehrten Ketzer eintrat.

Im Laufe einer von Valerian befohlenen Verfolgung wurde er auf dem Bischofsstuhl, im Friedhof Praetexta, in der Nähe seines Bestattungsortes in den Kalixtus-Katakomben, enthauptet. Der Märtyrerpapst Sixtus erfreute sich in Italien als San Sisto traditionell großer Verehrung im Volk. Daher ging Sixtus IV. bei der Wahl des Papstnamens auf sein Vorbild zurück; (überdies hatte das Konklave seiner Wahl am 6. August begonnen).

Legende/n

Die Legende aus dem im 6. Jahrhundert lässt Sixtus nach seiner Gefangennahme die Kirchenschätze seinem liebsten Schüler und Diakon Laurentius übergeben, damit der sie unter die Armen verteile, ehe sie der Beschlagnahme durch den Kaiser verfallen. (ex Heiligenlexikon)

Kanonisation, Patronat und Verehrung

Attribute

Er wird darfestellt mit Geldbeutel oder Goldstück und auch mit dem hl. Laurentius

Patronate

Sixtus II. ist Patron folgender "Stichwörter"

  • Krankheiten
gegen Hals
gegen Rückenschmerzen
  • Menschen
der Schwangeren
  • Natur
für Gedeihen von Bohnen
für Gedeihen von Trauben

Weblinks


Vorgänger
Stephan I.
Papst
257 - 258
Nachfolger
Dionysius
Meine Werkzeuge