Philibert Tembo Nlandu

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philibert Tembo Nlandu CICM (*3. November 1962 in Nganda Kikamba) ist seit 26. März 2007 Bischof der Diözese Budjala in der Demokratischen Republik Kongo in Afrika.

Biografie

Philibert Tembo Nlandu wurde am 3. November 1962 in Nganda Kikamba in der Diözese Boma geboren. Nach dem Besuch der Schule in Mbata-Siala in Kizu besuchte er das Kleine Seminare in mbata-Kiela. 1980 trat er in die Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens ein. Von 1982 bis 1985 studierte er Philosophie am Institut St. Augustin in Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo, anschließend bis 1988 am Institut St. Cyprian in Ngoya in Kamerun. Von 1988 bis 1991 war er in Japan zur Mission und absolvierte dort auch ein Lizenziat in Theologie. In den USA war er ebenfalls engagiert und machte dort einen Kurs am "Institute for Religious Formation". Die Priesterweihe folgte am 25. August 1991.

Anschließend war er von 1991 bis 1997 Missionar in Japan und von 1998 bis 2000 Professor für Theologie in Manila. Von 2000 bis 2006 war er Provinzial der Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens in Kinshasa und stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Ordensoberen des Kongo (ASUMA) und Vorsitzender der ASUMA in Kinshasa. Am 26. März 2007 wurde er zum Bischofskoadjutor der Diözese Budjala (Demokratische Republik Kongo) ernannt. Die Bischofsweihe empfing er am 3. Juni 2007 durch Bischof Josef Bolangi Egwanga Ediba Tasame. Am 22. Oktober 2009 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Bischof der Diözese Budjala ernannt.

Weblinks

Meine Werkzeuge