Peter Seewald

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Seewald (* 10. Juli 1954 in Bochum) ist ein deutscher Journalist und katholischer Autor.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Peter Seewald wuchs in Niederbayern in einer katholischen Familie auf. Er gelangte jedoch zu einer kritischen Haltung im Zuge der so gen. 68er-Bewegung, welche ihn 1973 zum Kirchenaustritt veranlasste. Schon im Jahr 1976 gründete er in Passau eine linksradikale Wochenzeitung, die aber zwei Jahre später eingestellt wurde.

Seewald war von 1981 bis 1987 Redakteur beim "SPIEGEL" und von 1987 bis 1990 Reporter bei der Zeitschrift "stern". Er wechselte danach zum 'Magazin' der Süddeutschen Zeitung, das er 1993 verließ. Sei dem ist er als freier Journalist und Autor tätig. Trotz seines "Kirchenaustritts" widmete er sich weiterhin auch religiösen Themen. Aus einem ausführlichen Interview mit Kardinal Joseph Ratzinger 1996 entstand das Dialog-Buch "Salz der Erde", das er zusammen mit dem Interviewten herausgab. Es stellt den späteren Papst abseits der häufig kolportierten Rollen dar ("Panzerkardinal", "Großinquisitor"): Dieses Interview war laut Seewald auch der Anlass einer Besinnung, die schließlich seinen Wiedereintritt in die katholische Kirche motivierte.

Der Autor widmete sich seither bevorzugt religiösen Themen und der Begleitung des Pontifikats Benedikt XVI. Inhaltlich zeichnen sich Seewalds Darstellungen meist durch eine einfühlsame Berichterstattung aus sowie den Versuch, Verständnis für Motivationen zu wecken. Peter Seewald ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt in München.

Werke

  • 1996: Joseph Ratzinger: Salz der Erde: Christentum und katholische Kirche im 21 Jahrhundert - Ein Gespräch mit Peter Seewald.
  • 2000: Joseph Kardinal Ratzinger: Gott und die Welt. Glauben und Leben in unserer Zeit. Ein Gespräch mit Peter Seewald. 2000 (395 Seiten; ISBN: 3-421-05428-2).
  • 2002: Die Schule der Mönche. Inspirationen für unseren Alltag. Herder Verlag Spektrum (236 Seiten).
  • 2004: Als ich begann, wieder an Gott zu denken. (vorher: 'Grüß Gott') Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co. KG (ISBN: 978-3-453-87879-2).
  • 2005: Der deutsche Papst - Von Joseph Ratzinger zu Benedikt XVI.
  • 2005: Benedikt XVI. Ein Porträt aus der Nähe.
  • 2006: Benedikt XVI. Leben und Auftrag (Bildband).
  • 2007 Kult. Zusammengetragen von Peter Seewald Pattloch Verlag (240 Seiten; ISBN 978-3-629-02151-9).
  • 2009: Jesus Christus: Die Biographie. Pattloch Verlag.
  • 2010: Benedikt XVI.: Licht der Welt. Der Papst, die Kirche und die Zeichen der Zeit. Ein Gespräch mit Peter Seewald. Herder Verlag (240 Seiten; geb.; ISBN 978-3-451-32537-3).
  • 2013: Als ich begann, wieder an Gott zu denken. Fe Medienverlag (157 Seiten, Paperback; ISBN: 978-3-86357-051-4).
  • 2015: Peter Seewald; Jakob J. Seewald: Welt auf der Kippe. Zu viel, zu laut, zu hohl - macht Schluss mit dem Wahnsinn. Illustriert von Katharina Bitzle Ludwig Verlag München (TB, 272 Seiten).
  • Stefan Oster / Seewald: Gott ohne Volk - Die Kirche und die Krise des Glaubens. Droemer Verlag 2016 (240 Seiten; Tb; ISBN 978-3-426-30103-6; Vorwort).
  • Benedikt XVI./ Peter Seewald: Letzte Gespräche Droemer/Knaur September 2016 (288 Seiten; Hardcover; ISBN 978-3-426-27695-2).

Zitate

"Du kannst heute als Journalist völlig unvorbereitet jedes Interview zum Thema Katholische Kirche bestreiten, wenn du dir drei Begriffe merken kannst: Zölibat, Frauenordination, römischer Zentralismus. Wenn du diesen Kram als Themen aus dem „Reformstau“ verkaufst, darfst du dich schon fortschrittlich fühlen." [1]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Peter Seewald, vor dem Erscheinen seines Buches Licht der Welt im November 2010 vgl.