Kongregation für die Evangelisierung der Völker

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des gegenwärtigen Papstes

Kongregation für die Evangelisierung der Völker (Evangelisierungskongregation) nennt sich ein Organ der Römischen Kurie. Unter anderem sind die Päpstlichen Missionswerke der Kongregation unterstellt. Die Kongregation wurde 1622 durch Papst Gregor XV. gegründet und trug bis 1967 den Namen S. Congregatio de propaganda fide, kurz Propaganda fide.

Der Präfekt der Kongregation ist seit 10. Mai 2011 Erzbischof Fernando Filoni.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben

Die spezifische Aufgabe der Kongregation ist seit jeher die Verbreitung des Glaubens auf der ganzen Welt, mit besonderer Zuständigkeit für die Koordinierung aller Kräfte der Mission und der Vorgabe von Richtlinien für die Mission, die Förderung der Priesterausbildung und des Entstehens einer einheimischen Hierarchie, die Ermutigung zur Gründung neuer Missionsinstitute und schließlich das Sammeln von materiellen Hilfsmitteln für die Missionstätigkeit. Die neue Kongregation wurde damit zum ordentlichen und einzige Instrument des Heiligen Vaters und des Heiligen Stuhls für die Jurisdiktion über alle Missionen und die missionarische Zusammenarbeit.

Geschichte der Kongregation

Mit der Bulle Inscrutabili Divinae (22. Juni 1622) von Papst Gregorius XV. begann die Gründungszeit der Kongregation mit dem Namen de Propaganda Fide. Diesem Dokument folgten andere päpstliche Dokumente von grundlegende Bedeutung: Romanum Decet (mit demselben Datum) Cum inter multiplices (14. Dezember 1622); Cum nuper (13. Juni 1623); und schließlich Immortalis Dei (1& deg; August 1627)

Präfekten

Sekretäre

Robert Sarah (2001 bis 2010)

Weblinks

Kontakt

Palazzo di Propaganda fide
00120 - Città del Vaticano
Tel. +39-06-69880115

Meine Werkzeuge