Josef Holtkotte

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Holtkotte (* 29. März 1963 1963 in Castrop-Rauxe, Deutschland) ist Weihbischof im Erzbistum Paderborn.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Josef Holtkotte empfing nach dem Philosophie- und Theologiestudium in Paderborn und Wien am 2. Juni 1990 die Priesterweihe. Es folgten Jahre als Vikar von 1990–1994 in Verl und und danach bis 1997 in Paderborn. Von 1997 bis 2005 war er als Diözesanpräses des Paderborner Kolpingwerkes Diözesanverband. Anschließend arbeitete er als Pfarrer in Sankt Jodokus in Bielefeld. Gleichzeitig wurde er mit der Studierendenseelsorge in der Stadt Bielefeld beauftragt. Seit 2012 war er als Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland mit Sitz in Köln tätig und seit 2014 zugleich Präses des Kolpingwerkes Europa. Er gehört der Synodalversammlung des Reformprozesses Synodaler Weg an, mit dem die katholische Kirche in Deutschland einen Weg in die Zukunft sucht.

Weihbischof

Papst Franziskus ernannte Holtkotte am 23. Juni 2021 zum Weihbischof im Erzbistum Paderborn und Titularbischof von Simingi. Holtkotte folgt auf Hubert Berenbrinker der im Herbst 2020 aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Weihbischof niedergelegt hatte. Die Bischofsweihe fand am 26. September im Paderborner Dom stattf.[1] Hauptkonsekrator war Erzbischof Hans-Josef Becker, Nebenkonsekratoren Matthias König und Dominicus Meier.[2]

Werke

  • Johannes Altenberend, Josef Holtkotte (Hrsg.): St. Jodokus 1511–2011: Beiträge zur Geschichte des Franziskanerklosters und der Pfarrgemeinde St. Jodokus Bielefeld, Verlag für Regionalgeschichte Bielefeld 2011 (432 Seiten. ISBN 978-3-89534-911-9).
  • Die Josefs-Kapelle in der Kolping-Bildungsstätte Soest Einblicke. BDKJ-Verlag Paderborn 2003 (47 Seiten, ISBN 978-3-9807411-5-6).
  • Kolping: eine Geschichte mit Zukunft. Herder Verlag Freiburg im Breisgau 2013 (139 Seiten, ISBN 978-3-451-32706-3).
  • Handwerk hat goldenen Boden 3x7 Zusagen des Glaubens, Bonifatius Verlag Paderborn 2015 (120 Seiten, ISBN 978-3-89710-643-7 Broschur).
  • Nie aufhören zu leben : das Älterwerden annehmen, Bonifatius Verlag Paderborn 2016 (116 Seiten, ISBN 978-3-89710-678-9 Broschur).
  • Josef Holtkotte, Ulrich Vollmer (Msgr.): Original Kolping! : ausgewählte Dokumente von Adolph Kolping in Wort und Bild, Kolping Verlag Köln 2016 (149 Seiten, ISBN 978-3-921425-91-6 Festeinband).

Weblinks

Anmerkungen

  1. Kolping-Präses Holtkotte wird neuer Paderborner Weihbischof Domradio am 23. Juni 2021
  2. Josef Holtkotte zum Weihbischof für Paderborn geweiht CNA am 26. September 2021
Meine Werkzeuge