Enzyklika

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das aus dem Griechischen stammende Wort Enzyklika (Litterae encyclicae) bezeichnet heute die seit 1740 (Benedikt XIV. "Ubi primum") in Gebrauch gekommene Form moderner päpstlicher Rundschreiben zur Ausübung seines Lehramtes. Der Adressatenkreis beschränkte sich ursprünglich auf die Bischöfe der Kirche. Zum unerreichten Vorbild aller Nachfolger wurden die über 80 Enzykliken des über 25 Jahre regierenden Papstes Leo XIII. Die Nachfolger im 20. Jahrhundert verfassten deutlich weniger Enzykliken, mitunter aber eine größere Anzahl weniger feierliche Apostolische Schreiben:

Siehe auch: Antrittsenzyklika, Liste von Lehramtstexten

Weblinks