Der Gottmensch

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Schreiberin Maria Valtorta

Der Gottmensch ist ein Erbauungsbuch, das das Leben und Leiden unseres Herrn Jesus Christus nach den angeblichen Offenbarungen an Maria Valtorta beschreibt. Sie seien zwischen 1943-1951 von Jesus diktiert worden. Es wurde aus dem Italienischen mit dem Originaltitel „Il poema dell´ Uomo-Dio" in die deutsche Sprache übersetzt und ist im Parvis-Verlag in zwölf Bänden veröffentlicht worden. Jeder Band ist 22,5 cm hoch x 15 cm breit und hat zwischen 300 bis 420 Seiten.

Inhaltsverzeichnis

Päpstliches zum Werk

Papst Pius XII. sagte in einer Audienz am 26. Februar 1948: „Veröffentlicht dieses Werk, so wie es ist. Wer es liest, wird verstehen“. Das Werk wurde vom Heiliges Offizium am 16. Dezember 1959 auf den Römischen Index der verbotenen Bücher gesetzt.

Die Gottesmutter empfehele in Medjugorje dieses Werk.

Die Inhaltsübersicht zeigt die Detailiertheit der Lebensbeschreibung Jesu und weckt eine größere Liebe zur Heiligen Schrift.

Verborgenes Leben Jesu

1. «Maria kann die Zweitgeborene des Vaters genannt werden».
2. Joachim und Anna machen dem Herrn ein Gelübde.
3. Das Gebet Annas im Tempel wird erhört.
4. «Joachim hat sich mit der Weisheit Gottes vermählt, die eingeschlossen war im Herzen der gerechten Frau».
5. Mit einem Lobgesang verkündet Anna die Mutterschaft.
6. «die Makellose war nie Gottes Gedenken bar».
7. Geburt der Jungfrau Maria.
8. «Ihre Seele erscheint schön und unbefleckt wie der Vater ersann!».
9. «In den drei Jahren wirst auch du da sein, meine Lilie».
10. «Sieh die vollkommene Magd mit dem Herzen einer Taube.
11. «Meine Freude woher weisst du diese heiligen Dinge? Wer hat sie dir gesagt?».
12. «Hat nicht der Sohn die Weisheit auf die Lippen der Mutter gelegt?».
13. Mariä Darstellung im Tempel.
14. «Die ewige Jungfräuliche hat nur einen Gedanken: Ihr Herz hinzurichten auf Gott.
15. Der Tod von Joachim und Anna.
16. «Du sollst die Mutter des Gesalbten sein».
17. «Sie schaute wieder, was ihr Geist in Gott gesehen hatte».
18. «Gott wird dir den Bräutigam geben, und er wird heilig, denn du vertraust auf Gott Du sollst ihm dein Gelübde bekennen».
19. Joseph wir zum Bräutigam der Jungfrau bestimmt.
20. Die Vermählung der Jungfrau mit Joseph.
21. «Joseph ist gesetzt als Siegel des Siegels, wie ein Erzengel an der Schwelle des Paradieses».
22. Das Brautpaar kommt nach Nazareth.
23. Die Verkündigung.
24. Der Ungehorsam der Alten Eva.
25. Die Neue Eva war in jeder Beziehung gehorsam.
26. Noch ein Wort der Erklärung über die Erbsünde.
27. Die Schwangerschaft Elisabeths wird Joseph verkündet.
28. «Überlass mir die Aufgabe, dich bei deinem Bräutigam zu rechtfertigen».
29. Maria und Joseph auf dem Weg nach Jerusalem.
30. Von Jerusalem zum Haus des Zacharias.
31. «Entzieht euch nie dem Schutz des Gebetes!».
32. Ankunft im Haus des Zacharias.
33. Maria enthüllt Elisabeth den Namen.
34. Maria spricht von ihrem Kind.
35. «Das Gnadengeschenk Gottes muss uns immer besser machen».
36. Die Geburt des Täufers.
37. «Die Hoffnung blüht für alle, die ihr Haupt an meinen Mutterschoss legen».
38. Die Beschneidung des Täufers.
39. «Macht euren Geist empfänglich für das Licht!».
40. Darstellung des Täufers im Tempel.
41. «Wenn Joseph weniger heilig gewesen wäre, hätte Gott ihm sein Licht nicht gewährt».
42. Maria von Nazareth spricht sich mit Joseph aus.
43. «Überlass dem Herrn die Sorge euch als seine Diener kundzutun!».
44. Die Verordnung der Volkszählung.
45. «Lieben heißt, den Geliebt en über Gefühl und Interesse hinaus befriedigen».
46. Die Reise nach Bethlehem.
47. Die Geburt Jesu, unseres Herrn.
48. «Ich Maria, habe die Frau mit meiner göttlichen Mutterschaft erlöst».
49. Die Anbetung der Hirten.
50. «In den Hirten finden sich alle Eigenschaften der wahren Anbeter des Wortes».
51. Der Besuch des Zacharias.
52. «Joseph ist auch der Schutzherr der Gott».
53. Darstellung Jesu im Tempel.
54. Lehren, die aus der vorhergehenden Vision zu ziehen sind.
55. Wiegenlied der Jungfrau.
56. Anbetung der Weisen.
57. Bemerkungen über den Glauben der drei Weisen.
58. Die Flucht nach Ägypten.
59. «Der Schmerz war unser treuer Freund und hat die verschiedensten Gesichter und Namen».
60. Die Heilige Familie in Ägypten.
61. «In diesem Haus herrscht Ordnung».
62. Erste Arbeitslehre für Jesus.
63. «Ich wollte nicht durch eine meiner Altersstufen unangepasste Verhaltensweise auffallen».
64. Maria, die Lehrerin von Jesus, Judas und Jakobus.
65. Anfertigung des Gewandes für den volljährigen Jesus.
66. Die Reise von Nazareth nach Jerusalem zur Feier der Volljährigkeit Jesu.
67. Die Prüfung des volljährigen Jesus im Tempel.
68. Das Streitgespräch Jesu mit den Gelehrten im Tempel.
69. Der Schmerz weil Jesus fehlt.
70. Der Tod des heiligen Joseph.
71. «Maria hat beim Tod Josephs tief gelitten».
72. Zum Abschluss des verborgenen Lebens Jesu.

Erstes Jahr des öffentlichen Lebens Jesu

73. Der Abschied von der Mutter und der Aufbruch von Nazareth
74. «Sie weinte, weil sie die Miterlöserin war»
75. Die Taufe Jesu am Jordan
76. «Johannes benötigte kein besonderes Zeichen»
77. Jesus wird in der Wüste vom Teufel versucht
78. «Satan zeigt sich immer wohlwollend»
79. Begegnung mit Johannes und Jakobus.
80. «Ich liebte Johannes wegen seiner Reinheit»
81. Johannes und Jakobus berichten Petrus vom Messias
82. Erste Begegnung des Petrus mit dem Messias
83. «Johannes war gross auch in der Demut
84. Jesus begegnet im Haus des Petrus zu Bethsaida Philippus und Nathanael
85. Judas Thaddäus kommt nach Bethsaida, um Jesus zur Hochzeit von Kana einzuladen
86. Jesus an der Hochzeit von Kana
87. «Frau, was habe ich nunmehr mit dir zu schaffen?»
88. Jesus treibt die Händler aus dem Tempel
89. Begegnung mit Judas Iskariot und Thomas; Wunder an Simon, dem Zeloten
90. Thomas wird Jünger Jesu.
91. Judas des Alphäus, Thomas und Simon werden am Jordan angenommen
92. Nach Ostern, Rückkehr mit den sechs Jüngern nach Nazareth
93. Die Heilung des Blinden in Kapharnaum
94. Der Besessene von Kapharnaum in der Synagoge geheilt
95. Die Heilung der Schwiegermutter des Petrus
96. Jesus predigt und wirkt Wunder im Hause Petri
97. Jesus betet in der Nacht
98. Der Aussätzige bei Chorazim wird geheilt
99. Heilung des Gelähmten im Haus e Petri in Kapharnaum
100. Der wunderbare Fischfang
101. Iskariot findet Jesus erneut im Gethsemane und wird als Jünger angenommen
102. Jesus wirkt am Fischtor das Wunder der zerbrochenen Klingen
103. Iskariot ist im Tempel, wo Jesus predigt
104. Jesus belehrt Judas Iskariot
105. Jesus begegnet Johannes des Zebedäus im Garten Gethsemane
106. «Johannes, der Stammvater aller, die sich als Hostien hingeben aus Liebe zu mir»
107. Jesus und Judas Iskariot begegnen Simon dem Zeloten und Johannes
108. Jesus, Johannes, Simon und Judas gehen nach Bethlehem
109. Jesus und die Hirten Elias, Levi und Joseph
110. Jesus in der Herberge von Bethlehem - Er predigt auf den Trümmern von Annas Haus
111. Jesus und die Hirten Elias, Levi und Joseph
112. Jesus in Jutta beim Hirten Isaak
113. Jesus in Hebron - Das Haus des Zacharias - Aglaia
114. Jesus in Kerioth - Tod es alten Saul
115. Jesus mit den Hirten auf dem Rückweg nach Hebron
116. Jesus auf dem Berg des Fastens und am Felsen der Versuchung
117. Am Übergang des Jordan, Begegnung mit den Hirten Johannes, Matthias und Simeon
118. Iskariot verkauft Diomedes die Schmuckstücke der Aglaia
119. Jesus weint über Judas. Simon der Zelote tröstet ihn
120. «Bei euch stehen die Guten im selben Verhältnis zu den Bösen wie die Apostel zu Judas»
121. Begegnung Jesu mit Lazarus in Bethanien
122. Jesus kehrt nach Jerusalem zurück und hört im Tempel Iskariot - Im Ölgarten
123. Jesus spricht mit dem Soldaten Alexander am Fischtor
124. Jesus und Isaak bei Doko - Aufbruch nach Esdrelon
125. Jesus beim Hirten Jonas in der Ebene von Esdrelon
126. Abschied von Jonas und Rückkehr nach Nazareth
127. Am Tag darauf im Haus von Nazareth
128. Jesus unterrichtet die Jünger im Olivenhain
129. Jesus unterweist die Jünger zu Hause
130. Unterweisung der Jünger mit der allerheiligsten Jungfrau Maria im Garten von Nazareth
131. Heilung der Schönen von Chorazim -Predigt in der Synagoge von Kapharnaum
132. Jakobus des Alphäus wird als Jünger angenommen Jesus predigt neben dem Zahltisch des Matthäus
133. Jesus predigt vor der Menge in Bethsaida
134. Berufung des Matthäus zum Jünger
135. Jesus auf dem See in Tiberias - Belehrung der Jünger vor der Stadt
136. Jesus sucht Jonathan im Hause Chuzas, in Tiberia
137. Jesus im Hause des Onkels Alphäus und danach in seinem eigenen Haus
138. Jesus befragt seine Mutter über die Apostel
139. «Wieviel Menschliches bei den Aposteln!»
140. Heilung Johannas des Chuza, bei Kana
141. Jesus im Libanon bei den Hirten Benjamin und Daniel
142. Jesus erhält in der Stadt am Meer. Briefe über Jonas
143. Jesus schliesst im Hause Marias des Alphäus mit dem Vetter Simon Frieden
144. «Die Gnade wirkt immer, wo der gute Wille zur Gerechtigkeit vorhanden ist»
145. Jesus wird in Nazareth schlecht empfangen
146. Jesus mit der Mutter im Hause der Johanna des Chuza
147. Jesus bei der Weinlese im Hause Annas - Das Wunder am gelähmten Kinde
148. Jesus bei Doras - Der Tod des Jonas
149. Jesus im Hause des Jakobus am See Meron
150. Rückkehr zur Furt des Jordans bei Jericho
151. Jesus im Hause des Lazarus - Martha spricht über Magdalena
152. Wieder im Hause des Lazarus nach dem Laubhüttenfest - Einladung von Joseph aus Arimathäa
153. Jesus begegnet Gamaliel beim Mahle Josephs von Arimathäa
154. Heilung des sterbenden Kindes - Der Soldat Alexander - Misstrauen gegen Jesus
155. Jesus spricht bei Nacht mit Nikodemus im Gethsemane
156. Jesus bei Lazarus, bevor er zum 'Trügerischen Gewässer' geht
157. Jesus beim zum 'Trügerischen Gewässer': Vorbereitung der Jünger auf das Gemeinschaftsleben
158. Jesus beim zum 'Trügerischen Gewässer': «Ich bin der Herr, dein Gott!»
159. Jesus beim zum 'Trügerischen Gewässer': «Du sollst keine Götter neben mir haben»
160. Jesus beim zum 'Trügerischen Gewässer': «Du sollst meinen Namen nicht unnütz aussprechen»
161. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer': «Du sollst Vater und Mutter ehren»
162. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer': «Du sollst nicht Unkeuschheit treiben»
163. Die Verschleierte beim 'Trügerischen Gewässer'
164. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer':«Du sollst die Feiertage heiligen»
165. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer':«Du sollst nicht töten»- Tod des Doras
166. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer': Die drei Jünger des Täufers
167. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer':«Du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau»
168. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer': Er heilt den besessenen Römer; Er spricht zu den Römern
169. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer':«Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen»
170. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer':«Du sollst nicht begehren deines Nächsten Gut».
171. Jesus beim 'Trügerischen Gewässer': Abschluss der Erklärungen zum 'De profundis' und 'Miserere'
172. Jesus verlässt das 'Trügerische Gewässer' und geht nach Bethanien
173. Die Heilung der krebskranken Jerusa von Doko
174. In Bethanien: Im Haus des Simon des Zeloten
175. Das Lichterfest im Hause des Lazarus in Anwesenheit der Hirte
176. Rückkehr zum 'Trügerischen Gewässer'
177. Ein neuer Jünger; Aufbruch nach Galiläa
178. Auf den Bergen bei Emmaus
179. Im Hause des Synagogenvorstehers Kleophas

Zweites Jahr des öffentlichen Lebens Jesu

180. Unterweisung der Jünger auf dem Weg nach Arimathäa
181. Auf dem Weg nach Samaria; Unterweisung der Apostel
182. Die Samariterin Fotinai
183. Bei den Bewohners von Sichar
184. Verkündigung der Heilsbotschaft in Sichar
185. Der Abschied von den Bewohnern Sichars
186. Unterweisung der Apostel; Wunder an der Frau von Sichar
187. Jesus besucht den Täufer bei Ennon
188. Jesus unterweist die Apostel
189. Jesus in Nazareth;«Sohn, ich werde mit dir kommen»
190. In Kana im Haus der Susanna; Der königliche Beamte
191. Im Haus des Zebedäus; Salome angenommen als Jüngerin
192. Jesus spricht zu den Seinen vom Apostolat der Frau
193. Jesus in Caesarea am Meer. Er spricht zu den Galeerensklaven
194. Heilung der kleinen Römerin in Caesarea
195. Annalia legt das Gelübte der Jungfräulichkeit ab
196. Die Unterweisungen der Jüngerinnen in Nazareth
197. Jesus spricht auf dem See mit Johanna des Chuza.
198. Jesus in Gergesa; Die Jünger des Johannes
199. Von Nephtalis nach Gischala; Begegnung mit dem Rabbi Gamaliel
200. Die Heilung des Enkels des Pharisäer in Kapharnaum
201. Jesus im Hause von Kapharnaum nach dem Wunder an Elisäus
202. Das Mahl im Hause des Pharisäers Eli in Kapharnaum
203. Unterwegs in die Einsamkeit der Berge vor der Erwählung der Apostel
204. Die Erwählung der zwölf Jünger zu Aposteln
205. Die erste Predigt Simon des Zeloten und des Johannes
206. Im Haus der Johanna des Chuza; Jesus und die Römerinnen
207. Aglaia im Hause Mariens in Nazareth
208. Die Bergpredigt«Ihr seid das Salz der Erde»
209. Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen (Erster Teil)
210. Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen (Zweiter Teil)
211. Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen (Dritter Teil)
212. Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen (Vierter Teil)
213. Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen (Fünfter Teil)
214. Heilung eines Aussätzigen am Fuße des Berges
215. Am Sabbat nach der Berg Fuße des Berges
216. Der Diener des Centurio wird
217. «Lass die Toten ihre Toten begraben»
218. Das Gleichnis vom Sämann
219. In der Küche des Petrus; Belehrung Jesu und Ankündigung der Gefangennahme des Täufer
220. Das Gleichnis vom guten Weizen und vom Unkraut
221. Jesus spricht auf dem Weg nach Magdala zu Hirten
222. Jesus in Magdala; Zweite Begegnung mit Magdalena
223. Zu Magdala im Hause der Mutter Benjami
224. Jesus gebietet dem Sturm auf dem See
225. «Heimsuchungen dienen dazu, dass ihr euch eures Nichts bewusst werden»
226. Die besessenen Gerasener
227. Von Tarichäa zum Tabor; Die zweite Osterreise beginnt
228. In Endor; In der Grotte der Wahrsagerin; Bekehrung von Felix, der hierauf Johannes genannt wird
229. Auferweckung des Sohn es der Witwe von Naim
230. Ankunft in Esdrelon und Aufenthalt bei Michäus
231. Der Sabbat in Esdrelon; Der kleine Jabe
232. Von Esdrelon nach Engannim über Mageddo
233. Von Engannim nach Sichem in zwei Tagen
234. Von Sichem nach Beeroth
235. Von Beeroth nach Jerusalem
236. Der Sabbath in Gethsemane
237. Im Tempel zur Stunde des Opfers
238. Begegnung Jesu mit seiner Mutter in Bethanien
239. Die Macht des Wortes Marias
240. Aglaia beim Meister
241. Die Prüfung Margziams
242. Am Abend vor Ostern im Tempel
243. Jesus lehrt das Vaterunser
244. Jesus und die Heiden in Bethanien
245. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn
246. Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen
247. Das Gleichnis vom König, der seinem Sohn die Hochzeit bereitet
248. Nach Bethlehem mit den Aposteln und den Jüngern
249. Auf dem Weg zu Elisa in Bethsur
250. Im Haus Elisa:«Lasst eure Leiden fruchtbar werden!»
251. Auf dem Weg nach Hebron; Die Absichten der Welt und die Absicht Gottes
252. Festliche Begrüssung in Hebron
253. In Jutta; Predigt im Haus Isaaks
254. In Kerioth; Jesus spricht in der Synagoge.
255. Im Haus des Judas von Kerioth
256. Das launenhafte Mädchen von Bethginna
257. In der Ebene auf dem Weg nach Askalon
258. Im Streit mit den Pharisäern Jesus Herr auch über den Sabbat
259. Jesus und die Seinen auf dem Weg nach Askalon
260. Die Predigten und die Wunder in Askalon
261. Jesus verbrennt in Magdalgad ein heidnisches Götzenbild
262. Belehrungen der Apostel auf dem Weg nach Jabnia
263. Jesus und die Seinen auf dem Weg nach Modin.
264. Jesus spricht zu Wegelagern
265. Die Ankunft in Behter
266. Der Gelähmte am Teich von Bethsaida
267. In Bethanien; «Meister Maria hat Martha gerufen»
268. Margziam wird Porphyria, der Frau des Petrus anvertraut
269. Jesus spricht in Bethsaida
270. Die blutflüssige Frau und die Töchter des Jairus
271. Jesus und Martha in Kapharnaum
272. Heilung der beiden Blinden und des stummen Besessenen
273. Das Gleichnis vom verlorenen Schaf
274. «Nach der Erinnerung an das Gesetz habe ich die Hoffnung auf Vergebung singen lassen»
275. Jesus zu Martha: «Du hast den Sieg schon in deiner Hand»
276. Magdalena im Haus des Pharisäers Simon
277. «Viel wird dem verziehen der viel liebt
278. Erwägungen über die Bekehrung Maria Magdalenas
279. «Es lohnt sich, eine Freundschaft zu verlieren, um eine Seele zu gewinnen»
280. In Begleitung von Maria Magdalena unter den Jüngerinnen
281. Das Gleichnis von den Fischern
282. Margziam lehrt Magdalena das Vaterunser
283. Jesus zu Philippus:«Ich bin der machtvolle Liebhaber»; Das Gleichnis von der verlorenen Drachme
284. «Wissen ist nicht Verderben, wenn es Religion ist»
285. Im Haus von Kana
286. Johannes wiederholt die Rede Jesu auf dem Tabor
287. Jesus in Nazareth
288. Der Sabbat in der Synagoge von Nazareth
289. Die Mutter unterrichtet Magdalena
290. Zu Bethlehem in Galiläa
291. «Die Berufung ist mehr als Blut. Auf dem Weg nach Sycaminon
292. An die Jünger von Sycaminon: «Sich selbst verzehren
293. In Tyrus;«Beharrlichheit ist das grosse Wort
294. Zu den Jüngern von Sycaminon:«Der Glaube
295. Jesus sagt Magdalena:«Ich werde dich schmieden mit Feuer und Ambos»
296. Syntyche die griechische Sklavin.
297. Der Abschied von Martha, Magdalena und Syntyche
298. Jesus spricht über die Hoffnung. S. 23
299. Jesus begibt sich mit Jakobus des Alphäus auf den Karmel
300. «Auf vollkommene Weise lieben, um heiligmässig Vorgesetzer zu sein»
301. «Nenne ihn Sohn, der dir Schmerzen verursacht»
302. Petrus predigt in Esdrelon: «Die Liebe ist das Heil
303. Jesus spricht zu den Landarbeitern Jochanans:«Liebe ist Gehorsam»
304. Maria, die Hochheilige.«Mein Erbarmen ist stärker als alles»
305. «Das Gute tun ist ein stärkeres Gebet als die Psalmen»
306. Ein Tag Judas Iskarios in Nazareth
307. Unterweisungen der Apostel zu Beginn des Apostolats
308. «Bist Du der Messias?» fragen die Gesandten des Täufers
309. Jesus arbeitet als Schreiner für eine Witwe von Chorazim
310. «Die Liebe ist ein Geheimnis und das Gebot der Herrlichkeit»
311. «Das Herz ist nicht mehr beschnitten»
312. Der Tod Johannes des Täufers
313. «Gehen wir nach Tarichäa»
314. Unterredung mit einem Schriftgelehrter
315. Die erste Brotvermehrung
316. Jesus wandelt auf dem Wasser
317. «Wenn ihr Glauben habt, komme ich und bringe euch ausser Gefahr»
318. Begegnung mit den Jüngern
319. Der Geiz und der törichte Reiche
320. Im Garten Maria Magdalenas
321. Jesus sendet die Zweiundsiebzig aus, ihn zu verkündigen
322. Die Begegnung mit Lazarus im Lager der Galiläer
323. Die Zweiundsiebzig Jünger berichten Jesus, was sie getan haben
324. Im Tempel am Laubhüttenfest
325. Joseph und Nikodemus berichten: Im Tempel weiss man von Johannes und Syntyche
326. Syntyche spricht im Haus des Lazarus
327. Die Mission der vier Apostel in Judäa
328. Jesus verlässt Bethanien, um sich auf die andere Seite des Jordan zu begeben
329. Der Kaufmann von jenseits des Euphrats
330. Von Ramot nach Gerasa
331. Die Predigt in Gerasa
332. Der Sabbat in Gerasa
333. Der Aufbruch von Gerasa
334. Auf dem Weg nach Bozrah
335. In Bozrah
336. Die Predigt und die Wunder in Bozrah
337. Der Abschied von den Jüngerinnen
338. In Arbela
339. Auf dem Weg nach Aera
340. Jesus predigt in Aera
341. Maria und Matthias
342. «Nutzlos ist der Empfang der Sakramente, wenn die Liebe fehlt»
343. «Es gibt kein Elend, das Jesus nicht in Reichtum verwandeln könnte»
344. «Ich will, dass die Waisen eine Mutter haben»
345. Zu Naim im Haus des auferweckten Daniel
346. Im Schafstall von Endor
347. Von Endor nach Magdala
348. Jesus am Lichtfest in Nazareth
349. Jesus mit Johannes von Endor und Syntyche in Nazareth
350. Jesus unterweist Margziam
351. Simon der Zelote in Nazareth
352. Ein Abend im Haus von Nazareth
353. Jesus mit Salome, der Frau des Vetters Simon
354. Vetter Simon kehrt zu Jesus zurück.
355. Simon Petrus in Nazareth; Der Grossmut Margziams
356. «Nichts geht verloren in der heiligen Harmonie der universalen Liebe
357. «Johannes von Endor, du wirst nach Antiochia gehen»

Drittes Jahr des öffentlichen Lebens Jesu

358. In Nazareth; Versöhnung; Vorbereitung für die Abreise
359. Die Abreise von Nazareth
360. Auf dem Weg nach Jiphtael
361. Der Abschied Jesu von den zwei Jüngern
362. Schmerz Gebet und Busse Jesu
363. Der Aufbruch von Ptolemais und die Fahrt nach Tyrus
364. Abreise von Tyrus auf einem Schiff aus Kreta
365. Sturm und Wunder auf dem Schiff
366. Ankunft und Landung in Seleucia
367. Von Seleucia nach Antiochia
368. Sie begeben sich nach Antigonea
369. Der Abschied von Antiochia
370. Die Rückkehr der acht Apostel in Achsib
371. Aufenthalt in Achsib mit sechs Aposteln
372. Verkündigung der Frohen Botschaft auf dem Wege nach Phönizien
373. Jesus in Alexandroscenae
374. Am Tag danach in Alexandroscenae
375. Der Hirte Ann begleitet Jesus nach Achsib
376. Die Kananäische Mutter
377. Bartholomäus versteht den Grund
378. Auf dem Rückweg nach Galiläa
379. Begegnung mit Judas Iskariot und Thomas
380. Ismael Ben Fabi
381. Jesus mit seinen Vettern und mit Petrus und Thomas in Nazareth
382. Die gekrümmte Frau von Chorazim
383. Der unfruchtbare Feigenbaum; Auf dem Weg nach Sefed
384. Auf dem Weg nach Meiron
385. Am Grabe Hillels in Gischala
386. Der an der phönizischen Grenze geheilte Taubstumme
387. Jesus in Kedes
388. Auf dem Weg nach Caesarea Philippi
389. In Caesarea Philippi
390. Auf der Burg von Caesarea Philippi
391. Jesus sagt zum ersten Mal seine Leiden voraus; Petrus wird getadelt
392. Prophezeiungen über Petrus und Margziam; Der Blinde Bethsaida
393. Von Kapharnaum nach Nazareth mit Manaen den Jüngerinnen
394. Die Verklärung die Heilung des Epileptiker
395. Belehrung der Apostel nach der Verklärung
396. Die Tempelabgabe und die Münze im Schlund des Fisches
397. Der Grösste im Himmelreich. Der kleine Benjamin von Kapharnaum
398. Benjamin blieb treu bis in den Tod
399. Die zweite Brotvermehrung
400. Das geistige Wunder der Vermehrung des Wortes
401. Das Brot das vom Himmel
402. Der neue Jünger: Nikolaus von Antiochia
403. Jesus auf dem Weg nach Gadara
404. Die Nacht in Gadara und die Abreise; Die Ehescheidung
405. Jesus in Pella
406. Jenseits Jabes Galaadim Hause des Matthias
407. Die geheilte 'Aussätzige' (Die Rose von Jericho)
408. Wunder am Jordan bei Hochwasser
409. Am anderen Ufer; Begegnungen mit der Mutter
410. In Rama; Die Zahl der Auserwählten
411. Jesus im Tempel; Vaterunser; Gleichnis über die Söhne
412. Jesus in Gethsemane und in Bethanien
413. Die Briefe aus Antiochia
414. Der Donnerstag vor dem Passafest (Erster Teil)
415. Der Donnerstag vor dem Passafest (Zweiter Teil: Im Tempel )
416. Der Donnerstag vor dem Passafest (Dritter Teil: Verschiedene Unterweisungen)
417. Der Donnerstag vor dem Passafest (Vierter Teil: Im Haus der Johanna)
418. Der Donnerstag vor dem Passafest (Fünfter Teil)
419. Während des Rüsttags (Erster Teil: Am Morgen)
420. Während des Rüsttags (Zweiter Teil: Im Tempel)
421. Während des Rüsttags (Dritter Teil: Auf den Strassen Jerusalems)
422. Während des Rüsttags (Vierter Teil: Das Passahmahl mit Lazarus)
423. Der Sabbat der Ungesäuerten Bote
424. «Martha, Martha, du machst dir Sorgen und Unruhe um vieles»
425. Jesus spricht in Bethanien
426. Auf dem Weg zum Berg Adummim
427. Nach der Einkehr auf dem Kerith
428. Essener und Pharisäer; Das Gleichnis vom untreuen Verwalter
429. Im Haus der Nike
430. An der Furt zwischen Jericho und Bethabara
431. Im Haus des Salomon
432. Predigt an der Wegkreuzung beim Dorf des Salomon
433. Zum Westufer des Jordan
434. Zu Gilgal
435. Nach Engedi; Trennung und Abschied von Judas und Simon
436. Ankunft in Engedi
437. Predigt und Wunder in Engedi
438. Elisäus von Engedi, der geheilte Aussätzige
439. In Masada
440. Im Landhaus, der Mutter des Judas
441. Der Abschied von Kerioth
442. Anna und Maria von Kerioth; Abschied von der Mutter des Judas
443. Abschied von Jutta
444. Abschied von Hebron
445. Abschied von Bethsur
446. In Bether
447. Jesus mit Petrus und Bartholomäus in Bether
448. Abschied von Bether
449. Simon des Jonas in einem geistigen, siegreichen Kampf
450. Auf dem Weg nach Emmaus in der Ebene
451. Die Predigt bei Emmaus in der Ebene
452. Jesus spricht in Joppe zu Judas Iskariot und zu den Heiden
453. Auf dem Landgut des Nikodemus
454. Bei Joseph von Arimathäa
455. Sabbat im Haus des Joseph von Arimathäa, Der Synedrist Johannes
456. Die Apostel sprechen miteinander
457. Das Wunder der Ährenlese in der Ebene
458. Die Apostel unter sich und mit Jesus; Jesus und Petrus
459. Am Pfingstfest Jerusalem
460. Jesus als Gast des Synedristen und Pharisäers
461. In Bethanien
462. Jesus und der Bettler auf dem Weg nach Jericho
463. Die Bekehrung des Zachäus
464. «Zachäus ist ein Zöllner und Sünder, aber nicht aus bösem Willen»
465. Selig die Armen im Geiste
466. Im Dorf Salomons.
467. Jesus in einem Dörfchen der Dekapolis
468. Der Besessene
469. Der Sauerteig der Pharisäer
470. Ihr sollt sagen: Wir sind unnütze Knechte»
471. «Wenn jemand siebenmal bereut sollt ihr ihm siebenmal verzeihen
472. «Es ist ein Martyrium zu leben, um andere zu belehren wenn man sich nach dem Himmel sehnt»
473. In Caesarea am Meer
474. «Die Weisheit, als eine Art der Heiligkeit, verleiht Klarheit im Urteil»
475. Religion ist Liebe und lebendiges Verlangen zu dem zu gehen, an den wir glauben
476. Das Gleichnis vom Weinberg und vom freien Willen
477. Unterwegs in der Ebene von Esdrelon
478. Jesus und das herabgefallene Nest
479. «Selig jene, die in allen Dingen Gott zu erkennen vermögen»
480. Weiterhin unterwegs in der Ebene von Esdrelon
481. Mit den Bauern des Jochanan
482. In Nazareth
483. Jesus erzählt bei der Arbeit das Gleichnis vom lackierten Holz
484. Friedliche Sabbate in Nazareth
485. «Bevor ich Mutter bin, bin ich Tochter und Dienerin Gottes»
486. Jesus und Maria im Gespräch
487. Maria in Tiberias
488. Man muss dem Wohltäter Dankbarkeit erweisen
489. Ein weiterer Sabbat in Nazareth
490. Abreise nach Bethlehem in Galiläa
491. Judas Iskariot bei Maria in Nazareth
492. Der Tod des Grossvaters von Margziam
493. Jesus spricht zu den Aposteln über die Liebe
494. Jesus in Tiberias
495. Jesus kommt nach Kapharnaum
496. Verkündigung des Evangeliums in der Gegend am See; In Kapharnaum
497. In Magdala
498. Episode in Kapharnaum; Jesus Beschützer der Kinder
499. In einem Vorort von Hippos
500. Morgendliche Predigt in der Vorstadt am See
501. Predigt am Aufenthaltsort des Aussätzigen
502. Jesus in Hippos
503. Nach Gamala
504. In Gamala
505. Von Gamala nach Apheca
506. Predigt in Apheca
507. Nach Gergesa und Rückkehr nach Kapharnaum
508. «Seid klug wie die Schlangen und sanft wie die Tauben»
509. Der Sabbat in Kapharnaum
510. Bei Johanna des Chuza; Briefe aus Antiochia
511. Bei den Thermen von Emmaus bei Tiberias
512. In Tarichäa.
513. Im Landhaus des Chuza jenseits des Jordan
514. Jesus spricht von seinem vielgeliebten Jünger
515. In Bethsaida und Kapharnaum; Erneute Abreise
516. Bei Judas und Anna am Meronsee
517. Jesus erzählt das Gleichnis von der Wasserverteilung
518. «Ich kenne keine bessere Ruhe als sagen zu können: Ich habe einen gerettet, der zugrunde ging!»
519. Jeder Fall hat seine Vorgeschichte in der Zeit
520. Abschied von den wenigen Gläubigen in Chorazim
521. Jesus spricht über die Pflichten von Schwiegermutter und Schwiegertochter
522. Jesus spricht von seinem Reich und von seinem Gesetz
523. Ein Urteil
524. Jesus heilt den blindgeborenen Knaben von Sidon
525. «Die Lehre der Schauung handelt von der Gattentreue»
526. Auf der Rückkehr aus den syro-phönizischen Grenzgebieten
527. Auf dem Weg nach Sephoris
528. Jesus bei den Aussätzigen Sündern von Bethlehem in Galiläa
529. Jesus und seine Mutter im Wald des Mattathias
530. Jesus im Gespräch mit Joseph des Alphäus
531. In Erwartung der Bauern des Jochanan beim Turm von Jezrael
532. Auf dem Weg nach Engannim
533. Ankunft Jesu mit Johannes in Engannim
534. Jesus und der samaritanische Hirte
535. Die zehn Aussätzigen bei Ephraim
536. Jesus in Ephraim; Das Gleichnis vom Granatapfel
537. Jesus in Bethanien zum Laubhüttenfest
538. Jesus beim Laubhüttenfest im Tempel; «Das Reich Gottes kommt nicht mit Gepränge»
539. Im Tempel; «Kennt ihr mich und wisst ihr, woher ich bin?»
540. Im Tempel:«Nur noch kurze Zeit bin ich bei euch»
541. Jesus in Nob; Ein Windwunder
542. Jesus im Lager der Galiläer seinen Apostel
543. Am letzten grossen Tag des Laubhüttenfestes
544. In Bethanien; «man kann auf viele Arten töten»
545. Am Brunnen von En Rogel
546. Jesus, die Pharisäer und die Ehebrecherin
547. «Den Schuldigen weise ich den Weg der Rettung
548. Unterweisung der Apostel und Jünger
549. Im Dorf und im Haus Salomo
550. Jesus und Simon des Jonas
551. Jesus spricht mit Thaddäus und Jakobus des Zebedäus
552. Jesus und der Mann aus Petra bei Hesbon
553. Der Abstieg vom Berg Nebo
554. «Die Finsternis weist das Licht ab»
555. Jesus ermutigt seine Apostel
556. Die Frau des sadduzäischen Nekromanten
557. «Ein Gebet kann euch mit Gott verbinden, nicht eine magische Formel»
558. «Die, die man lieben gehen fort»
559. Das Gleichnis vom ungerechten Richter
560. «Ich bin das Licht der Welt
561. «Wir sind Nachkommen Abrahams»
562. Im Haus des Joseph von Sephoris
563. Der alte Priester Mathan (oder Nathan)
564. Heilung des Blingeborenen
565. In Nob; Judas von Kerioth lügt
566. Jesus in den Ruinen eines zerstörten Dorfes
567. Jesus spricht in Emmaus im Gebirge
568. Jesus in Beth Horon
569. Nach Gibeon
570. In Gibeon
571. Zurück nach Jerusalem
572. Ich bin der Gute Hirte
573. Auf dem Weg nach Bethanien; Im Hausdes Lazarus
574. Auf dem Weg nach Thekoa; Der alte Heli-Anna
575. Jesus spricht in Thekoa
576. In Jericho
577. Predigt in Jericho
578. Im Haus des Zachäus mit den Bekehrten
579. Jesus urteilt über Sabäa von Beth Lechi
580. In Bethabara
581. Auf dem Rückweg nach Nob
582. In Nob; Judas Iskariot gehorcht nicht mehr
583. Die folgenden Tage in Nob
584. Jesus mit dem unzüchtigen Judas von Kerioth
585. Jesus und Valeria; Das Wunder an dem kleinen Levi zu Nob
586. Jesus und die Sünderin die ihn versuchen soll
587. Jesus und Judas Iskariot auf dem Weg nach Jerusalem
588. Jesus in der Synagoge der römischen Libertiner
589. Judas und die Feinde Jesu
590. Die sieben geheilten Aussätzigen; Jesus zu den Aposteln, Martha und Maria
591. Jesus am Tempelweihfest
592. Jesus begibt sich zur Geburtshöhle, um allein zu sein
593. Jesus und Johannes des Zebedäus
594. Jesus, Johannes und Manaen

Vorbereitung auf die Passion

595. Die Juden im Haus des Lazarus
596. Die Juden bei Martha und Maria
597. Martha lässt den Meister benachrichtigen
598. Der Tod des Lazarus
599. Die Benachrichtigung Jesu
600. Beim Begräbnis des Lazarus
601. «Lasst uns zu unserem Freund Lazarus gehen, der schläft»
602. Die Auferweckung des Lazarus
603 Gedanken über die Auferweckung des Lazarus
604. In der Stadt Jerusalem und im Tempel nach der Auferstehung des Lazarus
605. Jesus in Bethanien
606. Auf dem Weg nach Ephraim
607. Der erste Tag in Ephraim
608. Wenn das Sabbatgebot auch wichtig ist, so ist doch das Gebot der Liebe das wichtigste
609. Am anderen Tag
610. In der Nacht desselben Tages
611. An einem Sabbat in Ephraim
612. Die Verwandten der Kinder und die Leute von Sichem
613. Die geheime Unterweisung
614. Was in der Dekapolis und in Judäa geschieht
615. Was in Judäa und besonders in Jerusalem geschieht
616. Der Sopherim Samuel, ehemaliger Jünger des Jonathan ben Uziel und dann Jünger Jesu
617. Was in Galiläa und besonders in Nazareth geschieht
618. Was in Samaria und bei den Römerinnen geschieht
619. Jesus und der Mann von Jbnia
620. Jesus, Samuel, Judas und Johannes
621. Die Ankunft der Mutter und der Jüngerinnen in Ephraim
622. Judas von Kerioth ist ein Dieb
623. Die Reise durch Samaria vor dem Passahfest; Von Ephraim Nach Silo
624. In Silo; Die schlecht Beratenen
625. In Libona; Die schlecht Beratenen; Noch einmal über den Wert der Ratschläge
626. In Sichem
627. Der Wert den der Gerechte den Ratschlägen gibt
628. Jesus geht nach Ennon
629. In Ennon; Der Jüngling Benjamin
630. Jesus wird von den Samaritern abgelehnt
631. Die Begegnung mit dem reichen Jüngling
632. Dritte Ankündigung des Leidens; Die Mutter der Söhne des Zebedäus
633. In Jericho vor dem Besuch in Bethanien
634. Jesus spricht zu unbekannten Jüngern
635. Die beiden Blinden von Jericho
636. Jesus kommt nach Bethanien
637. Der Freitag vor dem Einzug in Jerusalem; I. Jesus und Judas von Kerioth
638. Der Freitag vor dem Einzug in Jerusalem; II. Jesus und die Jüngerinnen
639. Der Sabbat vor dem Einzug in Jerusalem; I. Das Wunder an Methusalem oder Schalem
640. Der Sabbat vor dem Einzug in Jerusalem; II. Pilger und Juden in Bethanien
641. Der Sabbat vor dem Einzug in Jerusalem; III. Das Gastmahl in Bethanien

Die Passion

642. Verschiedene Einführungen: I. «Der Sohn Gottes und der Frau ohne Makel war wie ein Wurm geworden»
643. Verschiedene Einführungen: II. «Man braucht nur die Wahrheiten zu sagen, um gehasst zu werden»
644. Verschiedene Einführungen: III. «Ich habe darunter gelitten, meine Mutterleiden zu sehen»
645. Verschiedene Einführungen IV. «Ich war und ich bin der Sohn Gottes. Aber ich war auch der Menschensohn»
646. Verschiedene Einführungen: V:«Ihr denkt nie daran, wieviel ihr mich gekostet habt».
647. Der Abschied von Lazarus
648. Judas geht zu den Vorstehern des Synedriums
649. Von Bethanien nach Jerusalem
650. Der Einzug Jesu nach Jerusalem
651. Der Abend des Palmsonntags
652. Der Montag nach dem Einzug in Jerusalem: I. Tag
653. Der Montag vor dem Passahfest: II. Die Nacht in Gethsemane
654. Der Dienstag vor dem Passahfest. I. Der Tag
655. Der Dienstag vor dem Passahfest: II. Die Nacht
656. Der Mittwoch vor dem Passahfest: I. Der Tag
657. Der Mittwoch vor dem Passahfest: II. Die Nacht
658. Der Donnerstag vor dem Passahfest: I. Der Tag
659. Beschreibung des Abendmahlsaales; Abschied von der Mutter vor dem letzten Abendmahl
660. Das Passahmahl
661. Betrachtungen über das letzte Abendmahl
662. Die Todesangst und die Gefangennahme in Gethsemane
663. Die verschiedenen Prozesse
664. Anmerkungen über das Verhalten des Pilatus Jesus gegenüber
665. Judas von Kerioth nach seinem Verrat
666. «Wenn Judas sich der Mutter zu Füssen geworfen und um Erbarmen gefleht hätte, dann hätte die Barmherzigkeit ihn wie einen Verwundeten aufgehoben»
667. «Maria muss Eva annullieren
668. Johannes holt die Mutter
669. Vom Prätorium Kalvarienberg
670. Die Kreuzigung
671. Das Grab des Josephs von Arimathäa; Die furchtbare Seelenqual Marias und die Einbalsamierung des Erlösers
672. Die Rückkehr zum Abendmahlsaal
673. Die Nacht des Karfreitags
674. Die Klage der Jungfrau
675. Der Tag des Karsamstags
676. Die Nacht des Karsamstags

Die Verherrlichung

677. Der Morgen der Auferstehung
678. Der Ostermorgen; Klage; Gebet Marias
679. Die Auferstehung
680. Jesus erscheint der Mutter
681. Die frommen Frauen am Grab
682. Zum vorigen Kapitel
683. Jesus erscheint Lazarus
684. Jesus erscheint Johanna
685. Jesus erscheint Joseph, Nikodemus und Manaen
686. Jesus erscheint den Hirten
687. Jesus erscheint den Jüngern von Emmaus
688. Jesus erscheint anderen Freunden
689. Jesus erscheint den zehn Aposteln
690. Die Rückkehr des Thomas
691. Jesus erscheint den Aposteln mit Thomas
692. Der auferstandene Jesus in Gethsemane
693. Die Apostel gehen nach Golgotha: Und dann....
694. Jesus bestätigt den Gläubigen an verschiedenen Orten seine Auferstehung
695. Jesus erscheint am Ufer des Sees
696. Jesus auf dem Tabor.
697. Jesus zu den Aposteln und Jüngern
698. Das nachgeholte Passahfest
699. Die Himmelfahrt des Herrn
700. Die Wahl des Matthias
701. Die Herabkunft des Heiligen Geistes
702. Petrus, nicht mehr der rauhe Fischer in seiner neuen Würde als Oberhirte
703. Maria empfängt Lazarus und Joseph von Arimathäa
704. Maria und Johannes an den Orten der Passion
705. Das Grabtuch wird Maria überbracht
706. Das Martyrium des Stephanus
707. Die verschiedenen Wirkungen und Folgen der Begegnungen mit Christus
708. Die Beisetzung des heiligen Stephanus
709. Gamaliel wird Christ
710. Unterredung zwischen Petrus und Johannes
711. Der selige Heimgang Marias
712. Aufnahme Marias in den Himmel
713. Erwägungen und Erklärungen zur Himmelfahrt und zum Heimgang der allerseligsten Jungfrau Maria
714. Abschließliche Bemerkungen zum Werk

Weblinks

Meine Werkzeuge