Benedikt IX.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benedikt IX. (* um 1014, + um 1055 in Grottaferrata) wurde als Theophylakt III., Sohn des Grafen Alberich von Tusculum und Neffe der Päpste Benedikt VIII. und Johannes XIX., geboren. Er hatte drei Pontifikate, einmal von 1032 bis 1044, 1045 und von 1047 bis 1048.

Nach dem Tod Johannes XIX. wurde Benedikt IX. von seinem Vater Alberich von Tusculum im Alter von 18 Jahren (anderen Quellen zufolge schon mit elf) zum Papst erhoben und von Konrad II. anerkannt. Von den Römern wurde er erstmalig im September 1044 wegen seines lasterhaften Lebenswandels vertrieben. Statt dessen wurde im Januar 1045 der Bischof Johann von Sabina als Silvester III. zum Papst bestimmt.

Schon im März des selben Jahres gelang es Benedikt IX. jedoch Silvester III. aus Rom zu vertreiben. Da er dennoch erkannte, dass seine Lage alles andere als ideal war, verkaufte er seine Papstwürde an den Archidiakon Johann Gratian, der Papst Gregor VI. wurde.

Bei der Synode von Sutri im Jahre 1046 wurden sowohl Silvester III. als auch Gregor VI. abgesetzt, Benedikt IX. selbst bei der Synode von Rom im selben Jahr. Daraufhin wurde Bischof Suidger von Bamberg von Heinrich III. zu Papst Clemens II. ernannt. Gleichzeitig ließ sich dieser mit seiner Gemahlin vom Papst zum Kaiser krönen.

Nach dem Tode von Clemens II. am 9. Oktober 1047, wurde Benedikt IX. mit Unterstützung des Markgrafen Bonifatius von Tuscien wieder Papst. Doch ernannte Heinrich III. Weihnachten 1047 den Bischof Poppo von Brixen zum legitimen Nachfolger Clemens II: auf dem Papstthron. Dessen Versuch Rom zu erreichen scheiterte jedoch. Erst nach Drohungen von Heinrich III. gegenüber Bonifatius von Tuscien, gab dieser klein bei und begleitete Poppo von Brixen nach Rom.

Benedikt IX. gab daraufhin nach und kehrte am 16. Juli 1048 auf die Burg Tusculum zurück, so dass Poppo von Brixem am 17. Juli als Damasus II. inthronisiert werden konnte. Letztendlich wurde er von Leo IX. auf einer Synode im Lateran im Jahre 1049 exkommuniziert. Nach Überlieferungen soll er seine letzten Jahre in einem Kloster in Grottaferrata verbracht haben, dort auch gestorben und beerdigt sein.


Vorgänger
Johannes XIX.
Papst
1032-1045
Nachfolger
Silvester III.
Vorgänger
Silvester III.
Papst
1045
Nachfolger
Gregor VI.
Vorgänger
Clemens II.
Papst
1047-1048
Nachfolger
Damasus II.


Weblinks