Angelo De Donatis

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelo De Donatis (* 4. Januar 1954 in Casarano Italien) ist Generalvikar der Diözese Rom und Kardinal.

Biografie

Angelo De Donatis studierte in Taranto und Rom an der Lateranuniversität und der Gregoriana und erwarb er das Lizentiat in Moraltheologie. Er wurde am 12. April 1980 für das Bistum Nardò-Gallipoli zum Priester geweiht und am 28. November 1983 in den Klerus des Bistums Rom inkardiniert. Er war 1989-1991 Archivar des Sekretariats des Kardinalskollegiums. Von 1990-1996 war er Direktor des Amts für den Klerus im Vikariat des Bistums Rom. Von 1990-2003 war er Spiritual des Römischen Priesterseminars und ab 2003 Pfarrer der Pfarrei San Marco Evangelista al Campidoglio. Er ist seit 1989 Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Weihbischof und Kardinal

Papst Franziskus ernannte ihn am 14. September 2015 zum Weihbischof von Rom und Titularbischof von Motula. Er selbst spendete ihm die Bischofsweihe erfolgte am 9. November 2015 im Lateran. Mitkonsekratoren waren die Kurienkardinäle Agostino Vallini und Beniamino Stella. Er ist seit dem 26. Mai 2017 Titular-Erzbischof von Motula, Generalvikar der Diözese Rom und Erzpriester der Basilika von St. Johannes im Lateran. Er wurde durch Papst Franziskus am 28. Juni 2018 zum Kardinal kreiert (OR 22. Juni 2018, S. 7). Ihm wurde die Titelkirche San Marco zugewiesen (OR 6. Juli 2018).

Weblinks

Meine Werkzeuge